Frieda Caro

Schamfreiheit, Natürlichkeit und Selbstliebe, stehen in diesen kunstvoll inszenierten Aktfotografien im Mittelpunkt.

Das Besondere an den Werken von Frieda Caro ist, dass ihre fotografischen Selbstinszenierungen ausschließlich mit Selbstauslöser und Stativ entstanden sind. Dabei legt die Künstlerin großen Wert darauf, eine symbiotische Harmonie mit ihrer Umgebung zu schaffen. Ihr Ziel ist es, sich nahtlos und organisch in die Landschaft einzufügen, ohne als einzelnes Individuum hervorzustechen. Dafür wählt sie sorgfältig aus, wie sie sich positioniert, um sicherzustellen, dass ihr Körper nicht wie eine isolierte Entität wirkt, sondern vielmehr als integraler Bestandteil der Natur erscheint. So vermittelt sie eine subtile Präsenz, die nicht nach künstlicher Inszenierung aussieht, sondern als natürlicher Ausdruck ihres Seins wahrgenommen wird.

Caros Werke gehen über die bloße Darstellung des menschlichen Körpers hinaus und fordern den Betrachter heraus, die Grenzen zwischen Mensch und Natur zu überdenken. Sie erinnern daran, dass der menschliche Körper keine Scham erzeugen sollte. Die Bilder strahlen eine Ästhetik aus, die in ihrer Natürlichkeit innere Stärke vermittelt. Die Erschaffung dieser poetischen Atmosphäre kreiert eine Erzählung über die Normalität und Schönheit des Nacktseins, die so selbstverständlich ist, wie die Natur selbst.

Ausstellung:

Frieda Caro: „Naked Nature – natürlich nackt!“ 12. April bis 8. Juni – Kunst-Schaefer, Wiesbaden

Künstlerische Arbeit

Frieda Caro

Balance 80x120 cm
Frieda Caro

Frieda Caro

Harmony 120x80 cm
Frieda Caro

Frieda Caro

Growing 120x80 cm
Frieda Caro

Frieda Caro

Oneness 120x80 cm
Frieda Caro

Frieda Caro

Present 90x60
Frieda Caro

Frieda Caro

Protection 120x80
Frieda Caro

Frieda Caro

Receive 90x60
Frieda Caro

Frieda Caro

Silence 90x60
Frieda Caro

Frieda Caro

Tempting 60x90
Frieda Caro

Frieda Caro

Vulnerabel 120x80
Frieda Caro